Hängematten Herstellung – Meisterstücke aus Acryl

Die Hängematten werden in aufwendiger Handarbeit im Norden Thailands hergestellt. Hammock Art bietet Menschen aus entlegenen Dörfern die Möglichkeit eines fairen, stetigen Einkommens.

Die stetige Abholzung des Waldes und die abgelegene Lage haben es für viele Stämme der thailändischen Bergregion fast unmöglich gemacht, einen Weg aus der Armut zu finden.

1996 entdeckte der Schweizer Textilingenieur und Aussteiger, Peter Schmidt, die Handwerkskunst der Hill Tribes und begann gemeinsam mit ihnen Hängematten zu weben. Seine Textilerfahrung und die traditionelle Handfertigkeit der Menschen vor Ort ließen die ersten Netz-Hängematten in Thailand entstehen.

21 Jahre später hat Hammock Art nun eine Hängematten Kollektion erschaffen, die an Design, Komfort & Qualität kaum zu überbieten ist.

Die Herstellung erfolgt in den Heimatdörfern und wird fair bezahlt. Jeder Arbeiter gibt sein eigenes Tempo vor.

WIE WIRD DIE HÄNGEMATTE HERGESTELLT?

Wir führen euch Schritt für Schritt durch die aufwendige Herstellung dieser besonderen Hängematten.

Das Design

Die Hängematte besteht aus 600 Streifen und ist mit 4m * 2m ein großes Objekt. Die besondere Webtechnik ermöglicht vielfältige Designkompositionen. Mit einer Auswahl von 102 Farben, besteht die Möglichkeit grenzenloser Farbkombinationen. Effekte wie Zierstreifen, Karos, Multi-Color Faden oder fließende Übergänge werden in den ‚Limited Edition‘ Editionen mit eingearbeitet und schaffen besondere Designs, die in der Hängematten Herstellung einmalig sind.

haengematten_design_guide

Der Webkünstler und das Gestell

Als Basis dient das Webgestell, das vom lokalen Metallhändler aus recycelten Wasserrohren gefertigt ist. Im Unterschied zur Herstellung in Südamerika, wird in Thailand im Sitzen und nicht im Stehen gewebt, was ein angenehmeres Arbeiten erlaubt.

Die Ausbildung der Weberinnen dauert in der Regel über 1 Jahr bis die gewünschte Fertigungsqualität erreicht ist. Mit einigen Fortbildungen meistern viele der Weberinnen nach 2 Jahren auch die komplexe Technik der V-Hängematten.

haengematte_thailand_arbeitsplatz

Das Material.

Neben der Handwerkskunst ist die Auswahl des richtigen Materials von größter Bedeutung. Als Garn benutzt Hammock Art Acryl. Das Acrylgarn verbindet die Vorteile von natürlichen und künstlichen Materialien. Das Rohmaterial wird nach Baumwoll-Art gesponnen und fühlt sich sehr weich und bequem an. Im Vergleich zu Baumwolle ist Acryl über Jahre wasser-, sonnen- und farbresistent.

Das Acrylgarn wird in Bangkok hergestellt und hat sich den Ruf als edelste aller Kunstfasern auf dem Markt erworben. Der Rohstoff ist im Schnitt doppelt so teuer wie Baumwolle oder Nylon, dafür ist lange Haltbarkeit und hoher Komfort garantiert.

haengematte_thailand_material

Der Webprozess.

Das Herstellungsverfahren beruft sich auf die Weiterentwicklung der traditionellen Webtechnik aus Mexiko und ist der aufwendigste Teil der Herstellung.

Bis zu 4 km Faden und 90.000 Schlaufen werden benötigt bis eine Hängematte gewebt ist. Beim Weben ist die ruhige, talentierte und geduldige Hand des Webkünstlers gefragt.

Dabei arbeitet der Künstler mit einer asymmetrischen V-Technik, bei der sich der Weg des Schusses erst nach 4 Durchstichen wiederholt. Die lange Flottierung bewirkt, dass die Farben sehr lebendig wirken, besonders bei Bewegung der Hängematte.

haengematte_thailand_webprozess

Qualitätskontrolle

Nachdem die Produktion fertig gestellt ist, wird jede Hängematte nochmal einzeln nach Webtechnik, Komfort & Belastbarkeit von Nee persönlich überprüft, um die besondere Qualität zu garantieren.

 

Überzeugt? Dann viel Spaß beim entspannen.

suprcomonlineshop

Erstellt mit
suprS